go visual-News

FALLSTUDIEN/NEW BUSINESS - 17.08.2020, 17:31 Uhr

Wie sieht die optimale Produkt-Bemusterung aus?

Jeder der sich mit Muster-Kollektionen, -Büchern, Mappen oder -Koffern beschäftigt stellt sich diese Frage. In den letzten Jahren kam noch eine weitere dazu… „Braucht es im Zeitalter des Internets und der Digitalisierung überhaupt noch haptische Muster?“

Weil alle Formen von Bemusterung und Produktpräsentation seit Jahrzehnten zu unseren Kernkompetenzen zählen, haben uns diese Fragen keine Ruhe gelassen. Daher haben wir das einzig Richtige getan und einmal die Leute gefragt, die es wissen müssen: die Anwender - Architekten, Planer und Interior Designer.


Das Ergebnis war dann die größte, deutschsprachige Marktstudie zu diesem Thema. Über 500 Architekten und Planer haben unseren umfangreichen Fragebogen ausgefüllt und uns einen tiefen Einblick in ihre Arbeit, ihre Wünsche, Ansprüche und Herausforderungen gegeben. Das Resultat war eindeutig! Bemusterungs-Systeme zum Anfassen sind nach wie vor für die Arbeit unerlässlich, aber sie müssen clever gemacht sein, einen echten Mehrwert bieten und den Anwender in den Mittelpunkt stellen. Was genau sich Architekten und Planer wünschen und was man besser nicht tun sollte, steht in unserer Marktstudie „zoom:SAMPLE“, die die Basis für unsere Beratungs- und Inspirations-Workshops zu diesem Thema darstellt.

Mehr Informationen hierzu unter
www.adelt-ideen.de
oder - noch besser - in einem persönlichen Gespräch.

Zurück