go visual-News

PAPIER - 12.02.2024, 13:46 Uhr

Fedrigoni schließt die Übernahme von Arjowiggins China ab, einem Hersteller von transparenten Spezialpapieren, die zunehmend als Ersatz für Kunststoff zum Einsatz kommen

Mit ihrer ersten Papierfabrik in China verstärkt die Gruppe ihre geografische Präsenz auf dem asiatischen Markt, wo sie bereits über ein umfangreiches Vertriebsnetz in China, Hongkong, den Philippinen, Indonesien und Bangladesch sowie über eine Produktionsanlage für Etikettenmaterial in Hefei und eine Anlage zur Herstellung RFID-Einlagen und -Tags in Guangzhou verfügt. Durch die Übernahme wird das Produktportfolio im Segment der transparenten Papiere weiter ausgebaut, die das Potenzial haben, als vollständig recycelbares Monomaterial Kunststoff in der Verpackung zunehmend zu ersetzen

Die Fedrigoni-Gruppe - ein weltweit führendes Unternehmen in der Herstellung von Spezialpapieren für Luxusverpackungen und andere kreative Anwendungen, selbstklebenden Etiketten sowie RFID- und vernetzten Lösungen - gab nach dem Abschluss einer Industrievereinbarung vor einem Jahr mit Arjowiggins HKK3 Limited, dem Eigentümer der Arjowiggins China Group, bekannt, dass sie die Übernahme des gesamten Aktienkapitals von Arjowiggins HKK3 Limited am 29. Dezember 2023 abgeschlossen hat.

Die Papierfabrik Quzhou in der Provinz Zhejiang ist weltweit führend in der Herstellung von Transparentpapieren, die unter den Marken Gateway und Sylvicta vertrieben werden und für Anwendungen in den Bereichen Industriedesign und Grafik, Lebensmittel, Unterhaltungselektronik und Luxusverpackungen eingesetzt werden.

"Mit seiner ersten Papierfabrik in China kann Fedrigoni nun seine geografische Präsenz auf dem asiatischen Markt verstärken, wo das Unternehmen bereits über ein umfangreiches Vertriebsnetz in China, Hongkong, den Philippinen, Indonesien und Bangladesch verfügt, das 11 Lager, eine Produktionsstätte für selbstklebende Materialien in Hefei und eine für die Herstellung von RFID-Einlagen und -Tags in Guangzhou umfasst", kommentiert Marco Nespolo, CEO der Fedrigoni-Gruppe: "Die Übernahme wird es der Gruppe auch ermöglichen, ihr Produktportfolio im Bereich der Transparentpapiere weiter auszubauen, die das Potenzial haben, als vollständig recycelbares Monomaterial zunehmend Kunststoff in Verpackungen zu ersetzen. "

Heute beschäftigt die Produktionsstätte in Quzhou 130 Mitarbeiter und produziert jährlich rund 7.000 Tonnen Transparentpapiere. Die Produktinnovation im Zusammenhang mit der Umstellung von Kunststoff auf Papier ist einer der wichtigsten Investitionsbereiche in der Forschungs-, Entwicklungs- und Innovations-Roadmap von Fedrigoni und ein grundlegender Pfeiler der ESG-Strategie des Unternehmens bis 2030.

Mit Arjowiggins China erhöht sich die Zahl der von Fedrigoni in den letzten vier Jahren abgeschlossenen M&A-Deals auf 14, davon zwei im Jahr 2024. Erst vor wenigen Tagen kündigte die Gruppe eine erste Investition an, um eine Minderheitsbeteiligung an SharpEnd / io.tt zu erwerben, einem Unternehmen für Beratung und IoT-Lösungen, dessen Aufgabe es ist, Marken dabei zu helfen, ihre Produkte, Verpackungen und Kundenkontakte durch vernetzte Lösungen weiterzuentwickeln, mit dem Ziel, langfristig das gesamte Kapital zu übernehmen.


Weitere Informationen: https://www.fedrigoni.de

Zurück